Die zehn Verkaufsschlager im freien Fondsvertrieb


26.03.15 15:56
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - FONDS professionell hat wieder die zehn Bestseller-Fonds im freien Fondsvertrieb ermittelt.

Welche Investmentfonds hätten sich im zweiten Halbjahr 2014 gegen die Konkurrenten durchsetzen können?

Im Vermögensverwaltungsgeschäft sei der Kauf eines Bestseller bekanntlich nicht automatisch eine gute Idee. Denn das Problem zu großer Mittelzuflüsse habe schon viele Fondsmanager scheitern lassen. Umso wichtiger sei es für Finanzberater, die aktuellen Verkaufsschlager stets im Blick zu behalten. FONDS professionell ermittele daher im Halbjahrestakt, welche Investmentfonds in den zurückliegenden Monaten den freien Fondsvertrieb, gemessen an den Nettomittelzuflüssen, dominiert hätten.

Insgesamt hätten Anleger den 20 Top-Produkten etwa 1.050 Millionen Euro anvertraut, ein Plus von rund 100 Millionen Euro im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2014 und ein Beleg für das laut dem Branchenverband BVI beste Neugeschäft der deutschen Fondsbranche seit 2005. Doch welche Investmentfonds hätten von den Entwicklungen im heimischen Fondsvertrieb in der ersten Jahreshälfte profitierten können und welche seien im Ranking der Top-10-Verkaufsschlager im heimischen Fondsvertrieb abgerutscht?

Platz 10: DWS Rendite Optima Four Seasons

Der von Christian Reiter gemanagte DWS Rendite Optima Four Seasons (ISIN LU0225880524 / WKN A0F426) befinde sich auf Platz zehn der absatzstärksten Investmentfonds. Im zweiten Halbjahr 2014 habe der Anteil des 3,6 Milliarden Euro schweren Fonds an den Nettomittelzuflüssen (NMZ) der heimischen Pools 2,14 Prozent betragen.

Platz 9: DWS Vorsorge Rentenfonds 15 Y

Der 2007 lancierte Anleihenfonds DWS Vorsorge Rentenfonds 15 Y (ISIN LU0272368126 / WKN DWS002) sei mit einem NMZ-Anteil von 2,47 Prozent auf Platz neun gelandet. Dieses Produkt sei Teil der DWS-Riester-Fondssparpläne, frei verkäuflich sei es nicht.

Platz 8: DWS Vorsorge Premium

Auf Platz acht habe es mit dem DWS Vorsorge Premium (ISIN LU0272367581 / WKN DWS001) ein weiterer Fonds der Deutschen Asset & Wealth Management in die Top-10-Liste der Bestsellerfonds im deutschen Fondsvertrieb geschafft. Der NMZ-Anteil des Mischfonds, mit dem die Aktienquote der DWS-Riester-Rente gesteuert werde, habe sich im zweiten Halbjahr 2014 auf 2,28 Prozent belaufen.

Platz 7: Antea

Der Antea-Fonds werde von niemand geringerem als Dr. Hendrik Leber (Acatis), Dr. Jens Ehrhardt (DJE Kapital), Dr. Bert Flossbach (Flossbach von Storch) und Jean-Louis Laurens (Rothschild) gemanagt und finde sich in der Liste der absatzstärksten Investmentfonds mit einem NMZ-Anteil von 2,88 Prozent auf Rang sieben wieder.

Platz 6: Nordea 1 Stable Return

Mit einem NMZ-Anteil von 2,90 Prozent liege Nordea-Fondsmanager Asbjørn Trolle Hansen mit seinem Nordea 1 Stable Return auf Platz sechs.

Platz 5: M&G Optimal Income Fund

Auch der M&G Optimal Income Fund zähle zu den Kassenschlagern im deutschen Finanzvertrieb. Allerdings sei der Anleihenfonds zur Jahresmitte 2014 noch auf Rang eins zu finden gewesen. Mit einem NMZ-Anteil von 4,38 Prozent sei es diesmal Platz fünf geworden.

Platz 4: Ethna-Aktiv

Mit seinem Ethna-Aktiv habe Starfondsmanager Luca Pesarini gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 hingegen einen Rang gutmachen können. Zuletzt sei der 5,5 Milliarden Euro schwere Fonds noch mit einem Anteil von 4,75 Prozent in der Top-10-Liste zu finden gewesen, aktuell seien es sogar 5,16 Prozent gewesen.

Platz 3: DWS Vorsorge Renten XL Duration

Mit dem DWS Vorsorge Renten XL Duration finde sich ein vierter Fonds der Deutschen Asset & Wealth Management unter den Topsellern - ausschlaggebend seien einmal mehr die DWS-Riester-Produkte gewesen. Der 2010 aufgelegte Staatsanleihenfonds habe bei der aktuellen Erhebung 6,64 Prozent an den Nettomittelzuflüssen der Pools beigesteuert.

Platz 2: Kapital Plus

Auch der von Allianz Global Investors aufgelegte Kapital Plus habe es auf das Siegertreppchen geschafft. Der Mischfonds werde von Stefan Kloss gemanagt und weise einen NMZ-Anteil von 7,00 Prozent auf. Mitte 2014 sei der Kapital Plus mit 4,92 Prozent noch auf Platz drei zu finden gewesen.

Platz 1: FvS – Multiple Opportunities R

Zurück auf dem Siegertreppchen sei der FvS - Multiple Opportunities R. Mit einem NMZ-Anteil von 9,77 Prozent habe der Fonds seine Mitkonkurrenten im zweiten Halbjahr klar hinter sich gelassen. Zuvor habe es mit einem NMZ-Anteil von 4,89 Prozent lediglich für Rang vier gereicht. (Ausgabe vom 25.03.2015) (26.03.2015/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,399 € 100,591 € -0,192 € -0,19% 03.07./09:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0225880524 A0F426 101,20 € -   €
Werte im Artikel
217,39 plus
+0,85%
16,66 plus
+0,48%
130,19 plus
+0,46%
275,51 plus
+0,43%
91,31 plus
+0,34%
126,25 plus
+0,12%
64,66 plus
+0,05%
19,81 plus
0,00%
100,40 minus
-0,19%
266,38 minus
-0,39%