Wandelanleihenfonds im Fokus


14.08.09 09:24
Fuchsbriefe

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Fuchsbriefe" nehmen Wandelanleihenfonds unter die Lupe.

Man profitiere bei diesen von möglichen Aktienkursgewinnen und habe einen Risikopuffer, der Verluste an den Aktienbörsen abfedere. Diese Sicherheit bezahle der Anleger zwar mit einer geringeren Verzinsung als bei einer reinen Unternehmensanleihe. Steige der Aktienkurs über den Umtauschpreis der Anleihe, könne der Besitzer sein Papier jedoch eintauschen und mache bei der Aktie einen Gewinn. Weil der Kurs der Wandelanleihe aufgrund des Wandlungsrechts den Kursanstieg der Aktie fast 1:1 nachvollziehe profitiere man sogar ohne Umtausch. Bei sinkendem Kurs befinde sich der Anleger hingegen auf der sicheren Seite, da er am Ende der Laufzeit in jedem Fall den Nennwert der Anleihe und bis dahin regelmäßig den Zinskupon ausgezahlt bekomme.

Angesichts des hohen Kapitalbedarfs vieler Unternehmen stünden Convertibles vor einer neuen Emissionswelle, da die Ausgabe von Convertibles weniger Restriktionen unterliege als herkömmliche Anleihen. Die Fondsauswahl wolle allerdings gut bedacht sein, da die Performance der Fonds stark von der Strategie des Managements und der Titelauswahl abhängig sei. Die Chancen-Risiko-Profile einzelner Papiere würden neben Kurs und Volatilität der Aktien durch Zinsen, Bonität, Kurserwartungen und die verschiedenen Wandlungsbedingungen bestimmt. Hinzu kämen eventuell Währungsrisiken.

Der Convert Invest Europe Convertible & Bond Fund zeichne sich durch überdurchschnittliche Renditen bei sehr geringen Wertschwankungen aus. Er lege sein Vermögen in ein breit gestreutes Wandelanleihen-Portfolio europäischer Aktien von Unternehmen guter bis sehr guter Qualität an. Zurzeit sei der Cash-Anteil mit 47% sehr hoch. Die Mindestanlage betrage 10.000 Euro. Auch der Deka-Wandelanleihen CF könne eine relativ niedrige Volatilität bei guten Renditen aufweisen, wobei das Fondskapital vollständig investiert sei. Das Management setze seinen Schwerpunkt auf Euro-Wandelanleihen. Dabei engagiere man sich vorwiegend in Anleihen von Unternehmen mit einem Rating im Investmentgrade-Bereich (S&P: AAA bis BBB-). Das Fondsmanagement könne bis zu 25% in ausgewählte Papiere mit niedrigerem Rating investieren.

Der LiLux II Convert (ISIN LU0069514817 / WKN 986275) investiere weltweit in Convertibles. Er verzeichne die höchsten Renditen (6-Monatssicht). Nach Ansicht der Experten seien die Wertsteigerungen aber darauf zurückzuführen, dass die Kurse des Fonds im letzten Jahr besonders stark eingebrochen seien. Die Strategie des Fondsmanagements sei besonders risikoreich. Um höhere Gewinnchancen zu haben finanziere das Management bis zu 50% seiner Investitionen über Kredite. Es sei sogar eine Fremdfinanzierung von 200% möglich.

Gemäß den Experten von "Fuchsbriefe" eignen sich Wandelanleihenfonds für Anleger, die von steigenden Aktienkursen profitieren, aber auch einen Risikopuffer haben wollen, wobei sie den Convert Invest Europe Convertible & Bond Fund sowie den Deka-Wandelanleihen CF empfehlen. (Ausgabe 32 vom 13.08.2009) (14.08.2009/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
89,23 € 89,25 € -0,02 € -0,02% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000674981 913224 94,14 € 85,04 €
Werte im Artikel
89,23 minus
-0,02%
222,77 minus
-0,03%
74,61 minus
-0,52%