UniEM Global-Fonds: 01/2017-Bericht, Position im lateinamerikanischen Automobilsektor erhöht - Fondsanalyse


16.02.17 09:30
Union Investment

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die Aktienmärkte der aufstrebenden Volkswirtschaften verbuchten einen guten Start in das neue Jahr, so die Experten von Union Investment in ihrem Kommentar zum UniEM Global-Fonds.

Der MSCI Emerging Markets habe im Januar um 1,2 Prozent in lokaler Währung zugelegt und auf US-Dollar-Basis sogar ein Plus von 5,4 Prozent erzielen können. Die positive Kursentwicklung sei in der Breite beobachtbar gewesen und habe sich über alle Sektoren erstreckt, wobei zyklische Branchen mit zehn Prozent die stärksten Zugewinne verzeichnet hätten. Sich aufhellende Wachstumsperspektiven auf globaler Ebene in Form eines synchronen Aufschwungs in den Industrie- und Schwellenländern sowie eine zunehmend sichtbare Profitabilitätsverbesserung der Unternehmen in den Emerging Markets hätten für Auftrieb gesorgt.

Die Börsen der asiatischen Schwellenländer seien in Summe spürbar um rund sechs Prozent angestiegen, getrieben von China mit einem Anstieg von knapp sieben Prozent (Grund: besseres BIP-Wachstum in Q4 2016) und von Korea mit einem Plus von acht Prozent (Grund: gute Quartalszahlen im Elektroniksektor). Noch besser habe sich Lateinamerika mit +7,5 Prozent entwickelt, insbesondere unterstützt von Brasilien mit +10,6 Prozent (Grund: stärker als erwartete Leitzinssenkung). Die Region EMEA (Aufstrebendes Europa-Mittlerer Osten-Afrika) habe mit einem moderaten Anstieg von 2,1 Prozent im Kontext der Schwellenländer weltweit hinterhergehinkt, da Russland mit einem Minus von 0,3 Prozent leicht rückläufig gewesen sei (Grund: moderat fallende Rohstoffpreise).

Im Fonds sei die Position im lateinamerikanischen Automobilsektor erhöht worden. Nach einer rückläufigen Entwicklung in den vergangenen drei Jahren scheine dort die Talsohle durchschritten, da sich die Preise für Kraftfahrzeuge zuletzt stabilisiert hätten. In der Region Asien hätten die Experten aufgrund verbesserter Verkaufszahlen in Hongkong das Engagement in den Luxusgütertiteln Prada und Chow Tai Fook aufgestockt. In EMEA sei nach starken Kurseinbußen gegen Ende 2016 das Engagement in Goldminenaktien wieder ausgeweitet worden. Insgesamt würden die Experten für die Schwellenländer auf globaler Ebene kurzfristig positiv gestimmt bleiben. Der anhaltende Trend sich verbessernder Unternehmensgewinne sollte die Risiken möglicher protektionistischer Maßnahmen der Trump-Administration überwiegen. (Stand vom 31.01.2017) (16.02.2017/fc/a/f)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
84,845 € 84,845 € -   € 0,00% 20.07./14:29
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0115904467 502347 86,48 € 74,56 €