Sauren Select Global Growth Focus-Fonds: 12/2018-Bericht, Wertminderung von 9,1% - Fondsanalyse


25.01.19 10:00
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Im Dezember waren die Marktteilnehmer auf die Wahrnehmung potenzieller politischer und ökonomischer Risiken fokussiert, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Select Global Growth Focus-Fonds.

Im Vordergrund hätten insbesondere die weltweiten ökonomischen Wachstumsperspektiven, die Politik und die Notenbankpolitik in den USA sowie der Brexit gestanden. Aufgrund der Vielzahl der Unsicherheiten sei es an den Aktienmärkten zu deutlichen Kursverlusten auf breiter Basis gekommen.

Die Hauptaktienmärkte seien gemessen am MSCI World Kursindex auf Euro-Basis um 8,6% gefallen. Den deutlichsten Verlust habe dabei der US-amerikanische Aktienmarkt verzeichnet, welcher gemessen am S&P 500-Kursindex auf Euro-Basis um 10,3% nachgegeben habe. Die Aktienmärkte des Euroraums hätten gemessen am EURO STOXX 50-Kursindex einen Rückgang in Höhe von 5,4% verbucht. Der britische Aktienmarkt habe gemessen am FTSE 100-Kursindex auf Euro-Basis 4,9% verloren. Der japanische Aktienmarkt habe ebenfalls eine deutliche Wertminderung verzeichnet und sei gemessen am Nikkei 225-Kursindex auf Euro-Basis um 8,6% gefallen. Nebenwerte hätten sich allgemein in allen Regionen noch schwächer entwickelt als Standardwerte. Die Aktienmärkte der Schwellenländer hätten gemessen am MSCI Emerging Markets Kursindex auf Euro-Basis um 3,8% nachgegeben.

Der Sauren Select Global Growth Focus habe im Dezember eine Wertminderung in Höhe von 9,1% verzeichnet. Das Jahr 2018 habe der Sauren Select Global Growth Focus mit einem Wertrückgang in Höhe von 8,9 % abgeschlossen.

Bei den Fonds für europäische Aktien habe sich der von Oliver Kelton verwaltete Odey European Focus Fund mit einer Wertminderung in Höhe von 3,8% am besten behaupten können. Den deutlichsten Verlust unter den Europa-Fonds habe der von Franz Weis verantwortete Comgest Growth Europe Opportunities verzeichnet, welcher 8,6% verloren habe. Bei den auf europäische Nebenwerte ausgerichteten Fonds hätten der von Stephan Hornung verantwortete Squad Growth um 5,4% und der von Nicolas Walewski verwaltete Alken Small Cap Europe Fund um 6,9% nachgegeben.

Die USA-Fonds hätten im Dezember deutliche Verluste verbucht, sich aber mehrheitlich besser als der Markt halten können. Unter den das gesamte Marktspektrum abdeckenden Fonds habe der von Stephen Moore verwaltete Artemis US Extended Alpha Fund einen Wertrückgang in Höhe von 8,0% verbucht. Einen überaus deutlichen Verlust in Höhe von 19,6% habe der von Bill Miller verantwortete Miller Opportunity Fund hinzunehmen gehabt. Die beiden Japan-Fonds des Portfolios hätten den Dezember mit Verlusten in Höhe von 9,5% bzw. 15,4% schlechter als der Markt abgeschlossen.

Die Schwellenländerfonds des Portfolios hätten ebenfalls Wertrückgänge verbucht, sich jedoch mehrheitlich besser als ihr jeweiliger Marktindex halten können.

In dem an den Aktienmärkten allgemein schwachen Umfeld habe sich die Beimischung des Goldminenwertefonds ausgezahlt. Der von David Baker zusammen mit Mark Burridge verwaltete BakerSteel Precious Metals Fund habe einen Wertzuwachs in Höhe von 10,1% erzielt. (Ausgabe Dezember 2018) (25.01.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
18,07 € 18,02 € 0,05 € +0,28% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0115579376 940641 18,86 € 15,74 €
Werte im Artikel
178,94 plus
+0,97%
440,19 plus
+0,94%
210,00 plus
+0,85%
35,09 plus
+0,60%
20,02 plus
+0,50%
18,07 plus
+0,28%
1,93 plus
+0,14%
-    plus
0,00%