Sauren Global Opportunities-Fonds: 03/2020-Bericht, Wertrückgang von 21,3% - Fondsanalyse


24.04.20 10:00
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Infolge der erwarteten negativen ökonomischen Auswirkungen der von den Regierungen verordneten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus kam es im März zu deutlichen Kursverlusten an nahezu allen Märkten, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Opportunities-Fonds.

Die weltweiten Aktienmärkte hätten innerhalb des Monats einen Kurssturz in historisch einzigartiger Dimension hinsichtlich Ausmaß und Schnelligkeit erlebt, sich zum Ende des Monats hin dann jedoch etwas erholen können. Nebenwerte hätten insgesamt noch deutlich stärkere Kursverluste als Standardwerte verzeichnet.

Der Sauren Global Opportunities A habe einen Wertrückgang in Höhe von 21,3% hinzunehmen gehabt.

Die Schwellenländerfonds des Portfolios hätten im März durchweg deutliche Verluste verzeichnet. Bei den Asien-Fonds habe der von Martin Lau verwaltete First State Asia Focus Fund eine Wertminderung in Höhe von 14,0% aufgewiesen und der von James Morton verantwortete CIM Dividend Income Fund habe einen Wertrückgang in Höhe von 18,6% verbucht. Der von Elizabeth Soon verwaltete und schwerpunktmäßig in mittelgroße Unternehmen investierende PineBridge Asia ex Japan Small Cap Equity Fund habe um 11,8% nachgegeben. Der von Tom Prew verwaltete Stewart Investors Latin America Fund habe einen Wertrückgang in Höhe von 29,1% hinzunehmen gehabt und der von Aziz Unan verwaltete, schwerpunktmäßig in russische und türkische Werte investierende Mori Ottoman Fund sei um 17,4% gefallen.

Unter den Fonds für die Hauptaktienmärkte hätten die beiden Japan-Fonds hervorgestochen. Der von Jonathan Dobson verantwortete Coupland Cardiff Japan Alpha Fund habe lediglich leicht um 1,0% nachgegeben. Der von Sophia Li verwaltete First State Japan Equity Fund (ISIN IE00BSJWPN04 / WKN A2JCY2) habe sogar einen Wertzuwachs in Höhe von 0,3% erzielen können. Dagegen hätten die Europa-Aktienfonds zwischen 13,3% und 25,4% verloren und die beiden Fonds für US-amerikanische Nebenwerte hätten um 17,0% bzw. 21,7% nachgegeben.

Bei den Branchen-Fonds habe der von Dr. Michael Fischer verantwortete Medical BioHealth einen Wertrückgang in Höhe von 12,1% hinzunehmen gehabt, da sich insbesondere kleinere Biotechnologiewerte im März schwach entwickelt hätten. Die beiden Fonds für Goldminenwerte hätten im März keine Diversifikationseigenschaften und verloren deutlich gezeigt. (Stand vom 31.03.2020) (24.04.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
37,254 € 36,808 € 0,446 € +1,21% 03.12./10:29
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0106280919 930921 37,48 € 24,78 €
Werte im Artikel