Sauren Global Growth-Fonds: 03/2019-Bericht, Wertsteigerung von 0,4% - Fondsanalyse


18.04.19 08:30
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Die Hauptaktienmärkte entwickelten sich im März insgesamt freundlich und stiegen gemessen am MSCI World Kursindex auf Euro-Basis um 2,5% an, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Growth-Fonds.

Die Aktienmärkte des Euroraums hätten gemessen am EURO STOXX 50-Kursindex um 1,6% zugelegt. Der US-amerikanische Aktienmarkt habe gemessen am S&P 500-Kursindex auf Euro-Basis einen Anstieg in Höhe von 3,2% verbucht und der japanische Aktienmarkt habe gemessen am Nikkei 225-Kursindex auf Euro-Basis einen Zuwachs in Höhe von 1,0% verzeichnet. Nebenwerte hätten sich allgemein schwächer als Standardwerte entwickelt. Die Aktienmärkte der Schwellenländer seien gemessen am MSCI Emerging Markets Kursindex auf Euro-Basis um 2,1% angestiegen.

Der Sauren Global Growth A habe im März einen Wertzuwachs in Höhe von 0,4% erzielt. Seit Jahresbeginn weise der Dachfonds eine deutliche Wertsteigerung in Höhe von 13,6% auf.

Unter den Europa-Fonds habe in einem von Liquidität getriebenen und für fundamentale Aktienselektion schwierigen Umfeld nur ein Fonds den Marktindex übertreffen können. Der von Dirk Enderlein verwaltete Wellington Strategic European Equity Portfolio (ISIN IE00B6TYHG95 / WKN A1JRCV) habe eine Wertsteigerung in Höhe von 3,2% erzielt. Die übrigen das gesamte Marktkapitalisierungsspektrum abdeckenden Europa-Fonds hätten Wertzuwächse zwischen 0,6% und 1,6% verbucht. Der von Mark Costar verwaltete JOHCM UK Growth Fund habe ein negatives Ergebnis verzeichnet und um 0,9% nachgegeben. Bei den Fonds für europäische Nebenwerte habe der von Nicolas Walewski verantwortete Alken Small Cap Europe Fund unter den deutlichen Kursverlusten einiger hoch gewichteter Aktien gelitten und eine Wertminderung in Höhe von 2,5% hinzunehmen gehabt. Der von dem Nebenwertespezialisten Stephan Hornung verwaltete Squad Growth habe einen Wertzuwachs in Höhe von 0,5% erzielt.

Im Bereich der USA-Fonds habe der von Kurt Feuerman verwaltete AB Select US Equity Portfolio (ISIN LU0787776565 / WKN A1J4SW) mit einer Wertsteigerung in Höhe von 3,4% den Marktindex übertroffen. Enttäuschend entwickelt habe sich der von Bill Miller verantwortete Miller Opportunity Fund, welcher um 3,9% nachgegeben habe. Die Fonds für US-amerikanische Nebenwerte hätten zwischen 0,5% und 1,7% zugelegt und damit die Entwicklung ihres Marktsegments (MSCI North America Small Cap Kursindex +0,1% auf Euro-Basis) übertroffen.

Die beiden Japan-Fonds hätten im März hohe Mehrwerte gegenüber ihrem Marktindex verbucht. Der von Sophia Li verwaltete First State Japan Equity Fund (ISIN IE00BSJWPN04 / WKN A2JCY2) habe um 3,3% zugelegt und der von Jonathan Dobson verwaltete Coupland Cardiff Japan Alpha Fund habe mit einem Wertzuwachs in Höhe von 6,1% beeindruckt.

Unter den Schwellenländerfonds habe sich der von John Malloy verantwortete RWC Global Emerging Markets Fund (ISIN LU1324053104 / WKN A2DHD4) mit einer Wertsteigerung in Höhe von 2,0% weitgehend marktkonform entwickelt. Der von Dominic St George verwaltete Stewart Investors Latin America Fund habe in einem in Lateinamerika nachgebenden Marktumfeld eine Wertminderung in Höhe von 3,3% hinzunehmen gehabt. Dagegen hätten die Asien-Fonds überzeugende Wertsteigerungen geliefert. Der von Martin Lau verwaltete First State Asia Focus Fund habe um 3,9% zugelegt und der von James Morton verantwortete CIM Dividend Income Fund sei um 5,4% angestiegen. (Ausgabe März 2019) (18.04.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
34,81 € 35,214 € -0,404 € -1,15% 23.08./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0095335757 989614 36,57 € 30,17 €
Werte im Artikel
418,09 plus
+0,31%
14,26 plus
+0,11%
3,04 plus
+0,10%
13,64 plus
+0,07%
-    plus
0,00%
31,61 plus
0,00%
207,74 minus
-0,13%
84,81 minus
-0,41%
1,43 minus
-0,78%
34,81 minus
-1,15%