Sauren Global Growth A-Fonds: 07/2020-Bericht, Wertsteigerung von 2,6% - Fondsanalyse


24.08.20 11:30
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Die Hauptaktienmärkte gaben im Juli auf Euro-Basis insgesamt leicht nach, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Growth A-Fonds.

Am US-amerikanischen Aktienmarkt seien die Kurse gestiegen. Jedoch habe die Schwäche des US-Dollar dazu geführt, dass die Gewinne für den in Euro kalkulierenden Investor deutlich geschmälert worden seien. Die europäischen Aktienmärkte sowie der japanische Aktienmarkt hätten Kursrückgänge verzeichnet, wobei die Verluste in Japan aufgrund des nachgebenden Yen am deutlichsten ausgefallen seien. Nebenwerte hätten in Europa die Entwicklung von Standardwerten übertroffen, während sie in den USA und in Japan schwächer als Standardwerte tendiert hätten. Die Aktienmärkte der Schwellenländer hätten insgesamt Wertzuwächse verzeichnet. Der Sauren Global Growth A habe den Juli mit einer erfreulichen Wertsteigerung in Höhe von 2,6% abgeschlossen.

Die breit diversifizierten Europa-Fonds des Portfolios hätten sich in dem nachgebenden Marktumfeld insgesamt gut behaupten können. Der von Eric Bendahan verantwortete Eleva Euroland Selection Fund habe sogar einen leichten Wertzuwachs in Höhe von 0,1% erzielt. Eine deutlichere Wertminderung habe der von Mark Costar verwaltete JOHCM UK Growth Fund aufgewiesen, welcher um 3,6% nachgegeben habe. Sehr erfreulich habe sich der von dem Nebenwertespezialisten Stephan Hornung verantwortete Squad Growth entwickelt, welcher einen Wertzuwachs in Höhe von 4,6% verbucht habe.

Im Segment der USA-Fonds hätten die beiden von Cormac Weldon verwalteten Fonds überzeugende Ergebnisse geliefert. Der das gesamte Marktspektrum abdeckende Artemis US Select Fund habe um 2,6% zugelegt und der auf Nebenwerte ausgerichtete Artemis US Smaller Companies Fund sei um 4,6% angestiegen. Die beiden Japan-Fonds hätten im Juli Wertrückgänge verzeichnet. Während der von Sophia Li verantwortete First State Japan Equity Fund den Verlust auf 1,4% habe begrenzen können, habe der von Jonathan Dobson verwaltete Coupland Cardiff Japan Alpha Fund um deutliche 6,3% nachgegeben.

Unter den Schwellenländerfonds habe der von Martin Lau verwaltete First State Asia Focus Fund einen Wertzuwachs in Höhe von 1,1% verbucht. Der von Stefan Böttcher verantwortete Magna New Frontiers Fund habe dagegen einen Wertrückgang in Höhe von 6,7% verzeichnet.

Im Umfeld eines deutlich zulegenden und einen neuen historischen Höchststand erreichenden Goldpreises sei der von Mark Burridge zusammen mit David Baker verwaltete BakerSteel Precious Metals Fund um 19,3% angestiegen. (Stand vom 31.07.2020) (24.08.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
41,594 € 40,932 € 0,662 € +1,62% 25.11./13:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0095335757 989614 41,66 € 25,97 €
Werte im Artikel
21,89 plus
+2,76%
449,44 plus
+2,17%
2,91 plus
+2,07%
41,59 plus
+1,62%
16,39 plus
+0,49%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
581,90 minus
-0,13%
1.207 minus
-0,16%