SEB ImmoPortfolio Target R. positive Entwicklung


19.10.07 10:24
SEB Asset Management AG

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Auch in der ersten Hälfte dieses Jahres setzte sich die außergewöhnlich positive Entwicklung des SEB ImmoPortfolio Target Return Fund fort, so die Experten der SEB Asset Management AG.

Damit habe man die Position des Fonds in einem wettbewerbsintensiven Umfeld weiter festigen können. Die Nachfrage nach attraktiven Investitionsmöglichkeiten an den Immobilienmärkten bleibe aufgrund des anhaltenden Anlagedrucks und Diversifikationsstrebens institutioneller Anleger weiterhin hoch. Vor diesem Hintergrund habe man die Chancen genutzt, mit dem Erwerb des Europeum Business Centers in Bratislava die Slowakei als Markt zu erschließen. Ein Beitrag zur weiteren Diversifikation habe durch den Erwerb des Geschäfts- und Ärztehauses "Parcside" in Nürnberg geleistet werden können.

Darüber hinaus hätten die Experten mit der Veräußerung des Objekts Duisburg, Königsberger Allee 28, das positive Marktumfeld aktiv genutzt und einen deutlichen Gewinn erzielt. Das Portfolio bestehe somit zum Stichtag 30. Juni 2007 aus 24 Objekten in acht Ländern. Mit einer Sechs-Monats-Rendite von 4,4%, bzw. einer Zwölf-Monats-Rendite von 8,3% ziehe man eine positive Zwischenbilanz für das Geschäftsjahr 2007.

Der SEB ImmoPortfolio Target Return Fund setze den kontinuierlichen Ausbau des Portfolios entsprechend den Vorgaben der zugrunde liegenden Investmentstrategie konsequent fort. Die Experten der SEB Asset Management AG würden auch in der Zukunft neue Investments zu attraktiven Konditionen tätigen und durch richtiges Timing für Verkäufe einen attraktiven Mehrerlös für ihre Anleger erzielen. Darüber hinaus werde durch aktives Asset Management die Wettbewerbsstärke der Bestandsobjekte kontinuierlich gesichert und die langfristige Ertragskraft des Fonds gestärkt.

Der Immobilienmarkt werde heute von hoher Liquidität gekennzeichnet. Viele Investoren würden aus etablierten in sekundäre Standorte und Nischenmärkte ausweichen. Daher würden die Experten Investitionen mit Wertsteigerungspotenzial mit Core-Investments ergänzen. Durch die Mischung von Investitionen mit unterschiedlichem Rendite-Risiko-Profil seien sie auch zukünftig in der Lage, die angestrebte Zielrendite bei entsprechender Volatilität zu erreichen. So würden sie derzeit den Markteintritt in Asien mit einer ersten Investition in eine Projektentwicklung vorbereiten. (Ausgabe vom 18.10.2007) (19.10.2007/fc/a/f)