RAM (Lux) Emerging Markets Equities Fund: Rückgang von 6,1% im Juli - Fondsanalyse


25.08.15 14:27
RAM Active Investments

Genf (www.fondscheck.de) - Der RAM (Lux) Emerging Markets Equities Fund (ISIN LU0424800372 / WKN A0RMVA, F USD) gab im vergangenen Monat Juli um 6,1% nach und übertraf damit dank des positiven Beitrags von unseren beiden Ansätzen "Defensive" und "Growth At Reasonable Price" (Wachstum zu einem angemessenen Preis) seine Benchmark, den MSCI EM, der um 6,9% sank, so die Experten von RAM Active Investments.

Die untergewichtung des Fonds im Brasilianischen Real habe den positivsten Währungseffekt im Vergleich zur Benchmark generiert, wobei die Titelauswahl der Experten in Australien ebenfalls erheblich zu der Outperformance beigetragen habe. Die Titelauswahl der Experten in Taiwan sei ein Opfer der Ansteckung durch die Schwächephase in China und der stärkste Belastungsfaktor für die Wertentwicklung gewesen. Die Allokation in taiwanesischen IT-Titeln sei im letzten Monat nochmals zugunsten einiger chinesischer H-Aktien sowie einiger ausgewählter russischer und brasilianischer Aktien reduziert worden, die nach dem Ausverkauf attraktiv bewertet wirken würden.

Die gleichen Allokationstrends seien beim RAM (Lux) Emerging Markets Core Equities (ISIN LU0935268721 / WKN A1WZGJ, IP USD ACC) zu beobachten gewesen, wobei sich die Reduktion ausgewählter taiwanesischer IT-Aktien im vergangenen Monat negativ für die Experten ausgewirkt habe. Der Fonds habe den Monat in Übereinstimmung mit seiner Benchmark bei -6,90% beendet, da beide fast exakt die gleiche Gewichtung Brasiliens aufgewiesen hätten. Auch die Korrektur des Real habe sich auf ihn ebenso ausgewirkt wie auf die Benchmark.

Der RAM (Lux) Long/Short Emerging Markets Equities Fund (ISIN LU0705072345 / WKN A1JPK4, E EUR; ISIN LU0705072691 / WKN A1JPK5, I USD) habe sich während der Korrektur der Schwellenländer sehr gut gehalten und trotz der Volatilität im Anlageuniversum einen Anstieg von 0,4% verzeichnet. Darin zeige sich dessen Fähigkeit, sich vom breiten Schwellenländermarkt abzukoppeln. Sowohl die Long- als auch Short-Positionen der Experten hätten einen positiven Beitrag geleistet, wobei sich die Titelauswahl der Experten im Bereich Long Defensive und die Positionen der Experten im Bereich Short Overstated Earnings am besten entwickelt hätten.

Die Short-Positionen bei weniger hochwertigen Unternehmen aus Hongkong und China, die sich im zweiten Quartal negativ ausgewirkt hätten, hätten sich in der Korrekturphase als besonders nützliche Absicherung erwiesen, da einige überbewertete Titel abgestürzt seien. Derzeit werde das Netto-Long-Engagement der Experten in Taiwan verringert und die Netto-Long-Allokation der Experten in China erhöht. (Ausgabe Juli 2015) (25.08.2015/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
166,80 $ 166,03 $ 0,77 $ +0,46% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0424800372 A0RMVA 197,30 $ 166,03 $
Werte im Artikel
98,70 plus
+0,57%
166,80 plus
+0,46%
119,50 plus
+0,30%
107,92 plus
+0,23%