Paladin ONE Fonds mit "AA+" bewertet - Fondsanalyse


09.08.17 11:00
TELOS GmbH

Wiesbaden (www.fondscheck.de) - Der Paladin ONE ist ein Aktienfonds, der primär in Aktien aus dem deutschsprachigen Raum investiert (Deutschland, Österreich und Schweiz), so die Experten der TELOS GmbH.

Eine benchmarkorientierte Denkweise werde bewusst vermieden. Der absolute Vermögenserhalt stehe im Vordergrund. Langfristiges Ziel des Fonds sei das Erzielen einer durchschnittlichen Jahres-Rendite von 10%, bei einer im Vergleich mit gängigen Aktienindices deutlich geringeren Volatilität. Der dem Paladin ONE zugrunde liegende selbst entwickelte stringente Investmentansatz setze auf die drei Säulen "Value Investments", "Sondersituationen" und "Liquidität".

Die erste Säule, Value Investments, bilde dabei den Schwerpunkt des Portfolios. Hierbei handle es sich um Unternehmen, die, basierend auf den detaillierten Analysen von Paladin Asset Management, ein etabliertes und klar nachvollziehbares Geschäftsmodell verfolgen würden, hervorragend geführt seien, nachhaltig ihren Eigentümern einen ökonomischen Mehrwert schaffen würden und zudem günstig bewertet seien.

Im Rahmen der Titelselektion aus dem rund 1.000 Aktien umfassenden Anlageuniversum kämen u.a. eigenentwickelte Bewertungsmodelle zum Einsatz, die eine ganzheitliche Bewertung der Unternehmen ermöglichen würden. Dies gehe einher mit einer tief gehenden fundamentalen Unternehmensanalyse. Abgerundet werde der Prozess durch Gespräche mit dem Management sowie Unternehmenskontakte. Die Analyseergebnisse würden in bis zu 40-seitigen internen Berichten dokumentiert.

Bei der 2. Säule "Sondersituationen" gehe es hauptsächlich um die Identifizierung von Unternehmen, bei denen Veränderungen im Aktionärskreis anstünden bzw. stattfänden (z.B. Übernahmen, Squeeze-Outs, Spin-Offs etc.). Diese würden den Vorteil bieten, dass die Wertentwicklung solcher Aktien oftmals marktunabhängig verlaufe und die Titel somit insgesamt zur Portfoliostabilisierung beitragen würden. Die Quote der Sondersituationen schwanke seit Öffnung des Fonds zwischen 8% und 25%.

Die 3. Säule bilde die Liquidität (Cash-Quote), welche temporär als Residualgröße entstehe, sofern in den ersten beiden Säulen aus Sicht des Portfolio Managements nicht ausreichend attraktive Investments identifiziert werden könnten. Sie liege historisch zwischen 10% und 40%. Insgesamt sei das Portfolio mit ca. 20 Einzeltiteln recht fokussiert und weise eine geringe Umschlagshäufigkeit auf.

Das Risikomanagement fange auf Einzeltitelebene an. Dabei würden die qualitativen Risiken eines Unternehmens analysiert und bewertet. Zudem würden die Sensitivitäten eines Unternehmens hinsichtlich einzelner Risikofaktoren (z.B. Wechselkursveränderungen, Ölpreis, Zinsentwicklung, etc.) untersucht. Die Sensitivitäten würden auf Gesamtportfolioebene zusammengefasst und gesteuert. Zudem würden verschiedene Szenarioanalysen auf Unternehmensebene durchgeführt. Insgesamt solle eine Konzentration von einzelnen Risikofaktoren vermieden werden. Dies spiele auch bei der Einzeltitelgewichtung eine wichtige Rolle.

Das erfahrene und sehr kompetente Anlageteam bestehe neben den beiden primär verantwortlichen Portfolio Managern aus drei weiteren Analysten. Um die Basis der Ideengenerierung zu verbreitern, sei die Implementierung eines mit externen Fachleuten besetzten Investment-Beirates geplant.

Seit Öffnung habe der Paladin ONE sein Anlageziel von 10% Rendite p.a. voll erreicht. Zudem liege die Volatilität des Fonds mit 7,5% p.a. deutlich unter der Schwankungsbreite des DAX.

Der Paladin ONE erhält die Bewertung AA+ (Ausblick AAA-), so die Experten der TELOS GmbH. (Ausgabe 7/2017) (09.08.2017/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
140,69 € 140,08 € 0,61 € +0,44% 15.02./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1W1PH8 A1W1PH 153,72 € 136,13 €