Erweiterte Funktionen

Lyxor ETF Barometer: Neuer Rekord bei ETF-Mittelzuflüssen


19.01.18 10:35
Lyxor Asset Management

Paris (www.fondscheck.de) - Trotz deutlich geringerer Nettomittelzuflüsse im Dezember konnte der europäische ETF-Markt im gesamten Jahr 2017 die Rekordsumme von 93,9 Mrd. Euro an neuen Investorengeldern verzeichnen, so die Experten von Lyxor Asset Management.

Damit sei der bisherige Höchststand aus dem Jahre 2015 um 20 Mrd. Euro übertroffen worden. Die Mittelzuflüsse seien von 10,4 Mrd. Euro im November auf 4,2 Mrd. Euro im Dezember gesunken. Mit Zuflüssen in Höhe von 93,9 Mrd. Euro sei der Jahresrekord aus dem Jahre 2015 (71 Mrd. Euro) klar übertroffen worden.

Mit 2,6 Mrd. Euro hätten US-Aktien-ETFs den größten Anteil an den Mittelzuflüssen im Bereich der Aktien von Industriestaaten verbucht. In Europa sei es zu Rückflüssen in Höhe von 532 Mio. Euro gekommen. Das grüne Licht für die Steuerpläne von Präsident Trump habe sich offenbar positiv ausgewirkt und könnte kurzfristige Chancen eröffnen.

Dank der stabilen Entwicklung des US-Aktienmarktes hätten sich die Nettomittelzuflüsse bei US-Aktien-ETFs 2017 auf insgesamt 12,5 Mrd. Euro belaufen. Bei extrem niedriger Volatilität habe der S&P 500 im vergangenen Jahr um 22 Prozent zulegen können. (Ausgabe Dezember 2017) (19.01.2018/fc/a/e)