Guter Einstand für Threadneedle - Fondsanalyse


18.11.15 10:00
Euro Advisor Services GmbH

München (www.fondscheck.de) - Euro Advsior Services stuft den Deutsche Aktien Total Return auf FondsNote 1 hoch, der DWS Investa büßt auf FondsNote 2 ein, der UniGlobal auf FondsNote 3. Erstmals bewertet wurde der Threadneedle Global Extended Alpha, so die Experten der Euro Advisor Services GmbH.

Man könnte denken, Henning Gebhardt hätte zuletzt einen schlechten Job gemacht. Denn Euro Advisor Services stufe den DWS Investa, den er manage, runter auf FondsNote 2. Allzu dramatisch sei die Lage aber nicht. Der DWS Investa zähle nach wie vor zu den besten Fonds für deutsche Aktien. Ein Fonds sei hier in den vergangenen Jahren aber besser gewesen: Der DWS Aktien Strategie Deutschland, den Gebhardt ebenfalls manage und der als einziger deutscher Aktienfonds mit FondsNote 1 bewertet werde.

Der Unterschied zwischen beiden Produkten: Beim DWS Investa kaufe Gebhardt vor allem DAX-Werte, beim DWS Aktien Strategie Deutschland auch bis zu 40 Prozent Nebenwerte. Dieser Ansatz sei zuletzt noch erfolgreicher gewesen. Dennoch: Mit dem DWS Investa übertreffe Gebhardt den DAX, obwohl er fast nur in DAX-Werte investiere und keine Nebenwerte beimische. Das sei eine bemerkenswerte Leistung seit dem er den DWS Investa im Mai 2000 übernommen habe.

Weniger gut sei es zuletzt für den iShares DivDAX ETF gelaufen, der aus den 30 DAX-Aktien jene 15 Titel herauspicke, die die höchste Dividendenrendite aufweisen würden. Seit der Auflegung im April 2005 habe der iShares DivDAX ETT meist mit dem DAX mithalten können. Im vergangenen halben Jahr habe er im relativen Vergleich aber deutlich an Boden eingebüßt, sodass Euro Advisor Services ihn nun auf FondsNote 3 runterstufe. Der iShares MDAX ETF habe nun ebenfalls auf FondsNote 3 eingebüßt.

Mit fünf aktiv gemanagten Fonds für deutsche Nebenwerte hätten Anleger in den vergangenen vier Jahren ein besseres Rendite-Risiko-Profil erzielt. Für langfristig orientierte Anleger würden die MDAX-ETFs von ComStage, Deka und iShares dennoch eine gute Wahl bleiben. Das liege vornehmlich an ihren niedrigen Kosten. Zudem hätten in den vergangenen zehn Jahren nur der Lupus alpha Smaller German Champions und der Allianz Nebenwerte Deutschland eine höhere Wertentwicklung als der iShares MDAX ETF erzielt.

Sehr gut sei es in den vergangenen vier Jahren beim Deutsche Aktien Total Return gelaufen, den Euro Advisor Services nun auf FondsNote 1 hochstufe. Albrecht von Witzleben und Christian Krahe würden dort in Aktien, Corporate Bonds und Wandelanleihen deutscher Unternehmen investieren. "Wir mögen Unternehmen, die ihr Schicksal selbst in der Hand haben wollen, egal was die Konjunktur macht", sage Krahe. Titel aus regulierten und subventionierten Branchen würden sie deshalb meiden.

In den vergangenen Monaten hätten von Witzleben und Christian Krahe rund 55 Prozent in Aktien gehalten. Hoch auf FondsNote 1 sei es auch für den MFS Meridian Prudent Wealth gegangen. Dort investiere Barnaby Wiener weltweit in günstige Qualitätsaktien und mische Anleihen bei. Zu seinen größten Einzelwerten würden derzeit Colgate-Palmolive, Danone, LEG Immobilien und der Nahrungsmittelkonzern Nestlé zählen.

Einen guten Einstand habe der Threadneedle Global Extended Alpha gefeiert, den Euro Advisor Services auf Anhieb mit FondsNote 2 bewerte. Bei diesem weltweiten Aktienfonds würden Neil Robson und Ashish Kochar eine sogenannte 130/30-Strategie verfolgen. Das heiße, sie würden netto zu 100 Prozent in Aktien investieren, könnten aber mit 130 Prozent auf steigende Kurse und mit 30 Prozent auf fallende Kurse setzen. (Ausgabe November 2015) (18.11.2015/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
190,588 € 193,552 € -2,964 € -1,53% 28.01./13:19
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0216092006 A0D9KW 197,71 € 135,06 €
Werte im Artikel
369,26 plus
+0,91%
571,23 plus
+0,33%
22,58 plus
+0,22%
-    plus
0,00%
262,25 minus
-0,59%
17,68 minus
-0,81%
190,59 minus
-1,53%
272,89 minus
-2,12%
181,37 minus
-2,13%
448,54 minus
-2,15%