FT Unternehmerwerte erfolgversprechend


08.01.07 09:43
Euro fondsxpress

München (aktiencheck.de AG) - Der neu aufgelegte FT Unternehmerwerte von Frankfurt Trust setzt auf Firmen, in denen die Eigentümer das Sagen haben, berichten die Experten von "Euro fondsxpress".

"Ein Manager ist eine Art gut dotierter Soldat. He does things right. Der Unternehmer dagegen does the right thing." Diese Worte des Münchner Autoverleihers Erich Sixt unterstreiche Omar Abu Rashed, der als Co-Manager zusammen mit Friedrich Diel den neuen FT Unternehmerwerte von Frankfurt Trust manage. "Eigentümer haben ein besonders großes Interesse am langfristigen Unternehmenserfolg", so Abu Rashed. Darauf setze sein Fonds.

"Wir kaufen nur, wenn eine Unternehmerfamilie mindestens 25 Prozent des Stammkapitals hält und die Richtung über den Vorstand oder den Aufsichtsrat mitbestimmt", so Abu Rashed. Denn Familienunternehmer würden mit dem Kapital sorgfältig und risikobewusst umgehen. Misserfolge würden sich sofort in ihrem Geldbeutel bemerkbar machen.

Im FT Unternehmerwerte würden sich nur Firmen mit einer Marktkapitalisierung von mindestens 300 Millionen Euro finden. "Wir haben 98 Werte, die gleich gewichtet sind. Zudem sind wir nahezu voll investiert", so Abu Rashed. In seinem Fonds würden sich zum Beispiel Porsche, H&M oder Fielmann finden.

Die beiden Fondsmanager hätten keine Vorlieben für bestimmte Sektoren. "Wir sind Stockpicker. Im Startportfolio befinden sich besonders viele eigentümergeführte Unternehmen aus der Industriebranche. Deshalb ist sie mit mehr als 20 Prozent gewichtet", so der Manager. Obwohl es auch bei den Ländern keine Präferenzen gebe, sei Deutschland mit rund 20 Prozent stark vertreten. Der Grund sei: "In Deutschland gibt es viele eigentümerdominierte Unternehmen", erkläre Abu Rashed.

Der L.K. Family Business setze bereits auf eigentümerdominierte Unternehmen und laufe gut. Das Konzept des FT Unternehmerwerte sei also durchaus erfolgversprechend. (Ausgabe 01/2007 vom 05.01.2007) (08.01.2007/fc/a/f)