ETF-Handel: Lust auf Rendite


09.07.19 15:22
Deutsche Börse AG

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Das Sommerloch scheint erst einmal verschoben, so die Deutsche Börse AG.

Händler würden von einer ausgesprochen aktiven Woche im Geschäft mit Exchange Traded Funds berichten. "Wir kommen auf für die Jahreszeit überdurchschnittliche 56.000 ETF-Transaktionen", fasse Frank Mohr zusammen. Über alle Anlageklassen hinweg überwögen bei der Commerzbank mit 52 Prozent die Zuflüsse. MSCI World-, S&P 500- sowie EURO STOXX 50-Tracker hätten in der Umsatzstatistik auf der Verkaufs- und Kaufseite zu den Top-Werten gehört. Zumeist in den Depots seien Tracker des breit aufgestellten MSCI World Index (ISIN LU0274208692 / WKN DBX1MW; ISIN IE00BJ0KDQ92 / WKN A1XB5U; ISIN IE00B4L5Y983 / WKN A0RPWH) gelandet.

"Bei uns ist einiges los, wobei von allem etwas dabei ist", informiere Tobias Runkehl. Die IMC-Kunden hätten sich besonders intensiv mit US-Aktien beschäftigt. Dabei kämen S&P 500-ETFs unterschiedlicher Emittenten (ISIN IE00B5BMR087 / WKN A0YEDG; ISIN IE00B3XXRP09 / WKN A1JX53; ISIN LU0490618542 / WKN DBX0F2; ISIN LU0496786574 / WKN LYX0FS) querbeet zum Zug. "Käufe und Verkäufe hielten sich hier in etwa die Waage", berichte der Händler. Im Vorfeld der beginnenden US-Berichtssaison hätten viele Konzerne zwar ihre Prognosen nach unten korrigiert. Andererseits stünden die Notenbanken für erneute Lockerungsmaßnahmen bereit.

DAX-ETFs würden viel, aber ohne eindeutige Richtung gehandelt. Investoren hätten sich laut Runkehl hingegen zumeist von europäischen Unternehmensanteilen verabschiedet. Tendenziell rausgegangen seien beispielsweise MSCI Europe-, EURO STOXX 50- und STOXX Europe 600-Produkte.

So mancher UniCredit-Kunde scheine Potenzial in europäischen Aktien zu vermuten. Oliver Kilian melde unterm Strich Positionierungen beispielsweise in EURO STOXX 50-Werten. Short DAX-Engagements, die von fallenden DAX-Notierungen profitieren würden, seien zumeist aufgelöst worden.

Das sehe Mohr ähnlich: "Short DAX-Produkte wurden bei uns in größerem Umfang verkauft."

Japan sei bei den Kunden der UniCredit ein Thema. Kilian spreche von einem eindeutigen Trend hin zu japanischen Aktien im MSCI Japan Socially Responsible Index (ISIN LU1230561679 / WKN A14UX8). Der Referenzbarometer berücksichtige nur Unternehmen, die im Vergleich mit der Konkurrenz in ihrem Sektor über ein hohes Rating in den Bereichen Umweltschutz, soziale Verantwortung und Unternehmensführung verfügen würden. Tracker des Hang Seng China Enterprises Index Net Total Return Index mit chinesischen Aktien führe die UniCredit mit leichten Abflüssen.

Runkehl informiere über besonderes Interesse an japanischen Aktien im MSCI Japan, wobei es wiederum an einer klaren Richtung mangele. "Gemessen am Volumen überwiegen die Abflüsse, hinsichtlich der Trades dominieren die Zuflüsse."

Bei Festverzinslichem sehe Kilian eine eindeutige Vorliebe für Bonds mit höheren Erträgen. Dazu hätten in Euro geführte Unternehmensanleihen im Barclays Capital Euro Corporate Bond Index (ISIN IE00B3F81R35 / WKN A0RGEP) und im Barclays Capital Euro Corporate 1-5 Year Bond Index (ISIN IE00B4L60045 / WKN A0RPWQ) gehört. Zuflüsse gebe es zudem für Hochzinsanleihen etwa im Barclays Capital Liquidity Screened Euro High Yield Bond Index (ISIN IE00B6YX5M31 / WKN A1JKSU).

Auch Schwellenländer-Bonds kämen bei Anlegern zumeist gut an. In Summe gesucht seien Anleihen im J.P. Morgan EMBI Global Core Index (ISIN IE00B5M4WH52 / WKN A1JADV; ISIN IE00B9M6RS56 / WKN A1W0MQ) mit Absicherung zum Euro.

Von ein- bis dreijährigen US-Staatsanleihen im Barclays US Treasury Bond 1-3yr Term Index (ISIN IE00B14X4S71 / WKN A0J202) sowie kurzlaufenden Euro-Unternehmensanleihen mit Investment Grade (ISIN IE00BCRY6557 / WKN A1W375) hätten sich Anleger Kilian zufolge in Summe verabschiedet. (09.07.2019/fc/a/e)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
61,2491 $ 61,3514 $ -0,1023 $ -0,17% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0274208692 DBX1MW 57,34 € 45,12 €
Werte im Artikel
21,52 plus
+0,47%
95,22 plus
+0,23%
57,09 plus
+0,20%
48,40 plus
+0,08%
26,90 plus
+0,07%
100,12 minus
-0,01%
133,63 minus
-0,04%
288,91 minus
-0,05%
55,57 minus
-0,05%
112,00 minus
-0,06%
56,06 minus
-0,06%
135,34 minus
-0,11%
59,25 minus
-0,16%
61,25 minus
-0,17%
56,77 minus
-0,17%
2.124 minus
-0,18%
137,66 minus
-0,37%
81,20 minus
-0,38%
12,68 minus
-0,39%
33,88 minus
-0,62%
49,62 minus
-0,63%