ETF-Handel: Anleger setzen auf die Breite


19.10.16 09:52
Deutsche Börse AG

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der anhaltende Seitwärtstrend am hiesigen Aktienmarkt scheint bei ETF-Anlegern Skepsis hervorzurufen, so die Deutsche Börse AG.

"Bei einem Aufkommen in etwa auf dem Niveau der Vorwochen trennten sich Investoren auffällig häufig von ihren Engagements in deutschen, aber auch europäischen Aktien", beschreibe Oliver Kilian den Handel mit Exchange Traded Funds. An den DAX gekoppelte Indexfonds seien unterm Strich ebenso aus den Depots raus gekommen wie EURO STOXX 50- (ISIN DE0005933956 / WKN 593395, ISIN LU0380865021 / WKN DBX1ET), MSCI Europe-, STOXX Europe 600- und MSCI EMU-Tracker. "In diesem Segment verbuchen wir fast doppelt so viel Verkäufe wie Käufe", spezifiziere der Händler der UniCredit.

Auch Andreas Bartels spreche von nach wie vor durchschnittlichen Umsätzen und einer tendenziellen Abkehr von europäischen Aktien. "Knapp 26.500 ETF-Trades entsprechen in etwa dem wöchentlichen Aufkommen seit Monatsbeginn", fasse der Commerzbank-Händler zusammen. Zu den Spitzenreitern mit zumeist Abflüssen hätten DAX-, STOXX Europe 600- und MSCI Europe-Portfolios gehört.

Bullisher würden sich Investoren mit Blick auf US-Unternehmen geben. Kunden der Commerzbank und UniCredit fänden per Saldo Gefallen an Indexfonds (ISIN IE00B3YCGJ38 / WKN A1CYW7), die den S&P 500 abbilden würden. "Hier waren Produkte aller Anbieter gesucht", bemerke Kilian. Zu den meist gehandelten Werten würden dem Händler zufolge zudem MSCI USA- und NASDAQ-ETFs gehören. "Investoren griffen in Summe zu."

In der Umsatzstatistik vorn mit dabei lägen laut Bartels ETFs (ISIN LU0274208692 / WKN DBX1MW, ISIN LU0392494562 / WKN ETF110), die sich am marktbreiten MSCI World Index orientieren würden, der Zugang zu Aktien aus 23 Industrieländern biete. "Unterm Strich wurde gekauft."

Relativ viel Bewegung mache Kilian auch bei Produkten mit Unternehmen aus aufstrebenden Ländern aus. Kunden der italienischen Großbank hätten sich mehrheitlich für Tracker (ISIN IE00B0M63177 / WKN A0HGWC, ISIN FR0010429068 / WKN LYX0BX, ISIN IE00BKM4GZ66 / WKN A111X9, ISIN FR0010959676 / WKN A1C9B1) des MSCI Emerging Markets entschieden. "Aktienpakete einzelner Schwellenländer fanden dagegen kaum Beachtung."

Im Handel mit Sektor-ETFs würden bei der Commerzbank Technologieunternehmen aus dem STOXX Europe 600 Technology Index und Finanzwerte aus dem STOXX Europe Optimised Financial Services Index (ISIN IE00B5MTYK77 / WKN A0RPR5) das Geschehen dominieren, wie Bartels melde. "Bei beiden waren Zweidrittel der Umsätze Käufe." Deutlichen Abgabedruck gebe es bei europäischen Immobilien im FTSE Developed Europe Real Estate Index. "Anleger trennten sich in etwa 80 Prozent der Fälle von ihren Engagements."

Den Handel mit Rentenwerten beschreibe Kilian als aktiv mit deutlich mehr Abgaben als Zuflüssen. Unternehmensanleihen im Euro High Yield Corporate Bond Index (ISIN IE00B66F4759 / WKN A1C3NE) stünden ebenso in Summe zur Disposition wie Tracker des FED Funds Rate Index (ISIN LU0321465469 / WKN DBX0A0), des Barclays Capital Emerging Markets Local Currency Liquid Government Index (ISIN IE00B4613386 / WKN A1JJTV) mit Staatsanleihen von Schwellenländern in lokaler Währung und des EuroMTS Investment Grade Broad All Maturities Index (ISIN FR0010754192 / WKN A0RNV5). Letzterer enthalte Staatsanleihen verschiedener Laufzeiten von Mitgliedern der Eurozone.

Ins Bild passe das Interesse an Produkten, die von fallenden Euro-Bund-Future Notierungen profitieren würden. Bartels spreche von deutlich mehr Käufen als Verkäufen für ETFs, die den Commerzbank Bund-Future Strategie Short Index (ISIN LU0530119774 / WKN ETF562) abbilden würden, gerne auch zweifach gehebelt (ISIN LU0530124006 / WKN ETF563). An Unternehmensanleihen im Barclays Capital Euro Corporate Bond Index (ISIN IE00B3F81R35 / WKN A0RGEP) fänden Anleger indes zumeist Gefallen. "Hier hatten wir starke Zuwächse." (Ausgabe vom 18.10.2016) (19.10.2016/fc/a/e)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
112,82 € 113,00 € -0,18 € -0,16% 04.12./09:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005933931 593393 118,08 € 70,60 €
Werte im Artikel
11,78 plus
+0,65%
40,08 plus
+0,64%
28,49 plus
+0,57%
60,73 plus
+0,54%
35,50 plus
+0,32%
53,33 plus
+0,26%
38,91 plus
+0,24%
59,56 plus
+0,14%
55,40 plus
+0,14%
63,55 plus
+0,10%
136,29 plus
+0,04%
147,62 plus
+0,03%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
26,42 minus
-0,02%
285,80 minus
-0,03%
562,10 minus
-0,04%
102,43 minus
-0,07%
50,50 minus
-0,07%
25,67 minus
-0,12%
112,82 minus
-0,16%