DNCA Invest - South Europe Opportunities-Fonds: 09/2019-Bericht, Performance von +18,80% seit Jahresbeginn


07.11.19 10:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der DNCA Invest - South Europe Opportunities-Fonds ist bestrebt, den folgenden zusammengesetzten Index (Nettorendite) zu übertreffen: 55% FTSE MIB, 40% IBEX, 5% PSI20, berechnet mit reinvestierten Dividenden über den empfohlenen Anlagezeitraum, so die Experten von DNCA Investments.

Im September habe der Fonds ein Plus von 4,92% verzeichnet und damit seinen Referenzindex um 70 Basispunkte schlage können. Trotz anhaltender Unsicherheiten (Brexit, amerikanischer Protektionismus, Konjunkturabschwächung, usw.) hätten sich die Bankenwerte im Portfolio erneut erholen können (Intesa Sanpaolo +9,15%, UniCredit +7,55%, Santander +8,62%), da es auf der Sitzung der Europäischen Zentralbank am 12. September zu keinen für den Sektor schlechten Nachrichten gekommen sei. Die italienischen Unternehmen wie Carel, der Klima-, Kälte- und Befeuchtungssystemspezialist, oder auch Sesa, der IT-Dienstleister, hätten erneut zur Fondsperformance beitragen können und Kurssteigerungen von mehr als 22% verzeichnet. Dagegen habe Amplifon unter Gewinnmitnahmen gelitten, nachdem der Wert in den ersten acht Monaten des Jahres nahezu 70% zugelegt habe.

Die Nomination von Roberto Gualtieri zum Wirtschafts- und Finanzminister sowie von Paolo Gentiloni zum EU-Kommissar für Wirtschaft habe bei den Marktteilnehmern für Beruhigung in Bezug auf Italien gesorgt (Index +3,93%), während die Ankündigung von Neuwahlen für den kommenden 10. November den spanischen Markt nicht belastet habe (Index +4,91%). Wir führten im Berichtszeitraum Gespräche mit etwa zwanzig Unternehmen der iberischen Halbinsel, so die Experten von DNCA Investments. Sie hätten die Positionen der Experten beim Schienenfahrzeug- und Bushersteller CAF, beim Inspektions-, Prüfungs- und Zertifizierungsunternehmen Applus+, sowie Sacyr und ACS (Infrastruktur und Bauwesen) bestätigt, obwohl in letzter Zeit Anzeichen für eine Verlangsamung beim Konsum und der Investitionstätigkeit zu beobachten seien.

Die Bewertungsniveaus, die sich in Südeuropa erneut auf einem besonders attraktiven Niveau bewegen würden (KGV2020 11x gegenüber 14x für Europa und 17x für die USA) und die Neugestaltung einer deutlich pro-europäischen politischen Landschaft dürften es dem Fonds ermöglichen, weitere Kursgewinne zu verzeichnen. Die Umsetzung der immer wieder genannten Konjunkturprogramme könnte diesen Trend nur noch verstärken.

Die Experten von DNCA Investments hätten im Berichtsmonat weiterhin bei einigen Wachstumswerten einige Gewinne mitgenommen, um im Portfolio Platz für deutlich schwächer bewertete Unternehmen zu schaffen. (Stand vom 30.09.2019) (07.11.2019/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
104,86 € 105,71 € -0,85 € -0,80% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0284395638 A0MLK5 105,71 € 83,79 €