DNCA Invest - Archer MID-CAP Europe-Fonds: 02/2020-Bericht, Performance von -7,36% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


25.03.20 09:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der Teilfonds DNCA Invest - Archer MID-CAP Europe zielt auf langfristig attraktive und an das Risiko angepasste Renditen, indem über den empfohlenen Anlagezeitraum überwiegend in Aktien (oder gleichwertige Titel) europäischer Mid-Cap-Unternehmen investiert wird, so die Experten von DNCA Investments.

Im Rahmen einer diskretionären Verwaltung bilde das Portfolio keinen Referenzindex ab. Dennoch könne der MSCI Europe Mid Cap Net Return Euro Index im Nachhinein zum Vergleich herangezogen werden.

Im attraktiven europäischen MidCap-Segment konzentriere sich der Fonds auf die Unternehmen, die über einen Wettbewerbsvorteil verfügen würden, bei denen die Interessen der Aktionäre und der Geschäftsleitung miteinander übereinstimmen würden und die eine moderate Bewertung ausweisen würden.

In der letzten Februarwoche habe für die internationalen Aktienmärkte die Inkubationszeit sehr rasch geendet. Nun befänden sie sich in der Notfallstation. Die wichtigsten Indices seien um mehr als 10% eingebrochen, wobei die zyklischen Sektoren, die Finanz, die Reise- und Freizeitbranche am meisten gelitten hätten.

Das ITK-Distributionsunternehmen Also Holding AG habe sich im Berichtsmonat als der Wert mit der besten Kursperformance erwiesen. Wir sind seit der Gründung des Fonds im Jahr 2016 Aktionär von Also, so die Experten von DNCA Investments. Der Wert illustriere zahlreiche Kennzeichen der im Portfolio gehaltenen Aktien: Das Unternehmen verfüge über eine solide Aktionärsstruktur, werde von einem Family Office geführt, das sich von langfristigen Zielvorgaben leiten lasse, und der CEO sei ein unkonventioneller Denker, was der Markt bisher nur wenig zur Kenntnis genommen habe. Das Unternehmen profitiere vor allem von seiner Größe und dem Leadership auf seinen Märkten. Hinzu komme, dass es für Wachstum und eine Verbesserung der Renditen aufgestellt sei und einen Wechsel des Geschäftsmodells in Richtung einer kommerziellen Cloud sowie schließlich von deutlich stärker wiederkehrenden Dienstleistungen mit höheren Margen betreibe.

Die geringsten Performancebeiträge hätten im Berichtsmonat von den Zyklikern gestammt: Wizz Air, Jumbo (Discounter), Trigano (Campingwagen), Sulzer (Industriepumpen).

Wir profitierten von der Volatilität am Markt, um die Portfoliostruktur leicht anzupassen und auf diese Weise die Qualität des Portfolios insgesamt in einem vom Chaos gekennzeichneten Markt zu verbessern, so die Experten von DNCA Investments. In diesen ziemlich ungewohnten Zeiten, in denen der 10-jährige Bund nahezu von Tag zu Tag weiter in den negativen Bereich rutsche, dürfe man nicht vergessen, dass der reale Wert einer Aktie dem Cashflow entspreche, den die Unternehmen über ihre ganze Lebensdauer hinweg generieren würden, und nicht den Gewinnen, die in den kommenden Quartalen ausgewiesen würden, in deren Verlauf einige Unternehmen unvermeidlich mit virusbedingten Störungen konfrontiert sein würden. Die von den Experten von DNCA Investments im Portfolio gehaltenen Unternehmen hätten eine gute Kapitalbasis, könnten strategische Vorteile nutzen und viele von ihnen würden ihre Wettbewerbsposition nach der von Störungen geprägten Phase weiter verbessern können (z.B. werde Wizz Air von neuen Konkursen von Fluggesellschaften profitieren können). (Stand vom 28.02.2020) (25.03.2020/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
114,52 € 116,95 € -2,43 € -2,08% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1366712435 A2AS82 156,16 € 96,90 €