Comgest-Fonds mit Top-Noten


16.12.15 10:05
Euro Advisor Services GmbH

München (www.fondscheck.de) - Sämtliche Fonds von Comgest bewertete Euro Advisor Services bislang mit FondsNote 1 oder 2, so die Experten der Euro Advisor Services GmbH.

Nur der Comgest Growth India habe hier eine Ausnahme gemacht, da er FondsNote 3 getragen habe. Das habe sich nun geändert. Euro Advisor Services habe den Comgest Growth India im Dezember 2015 für seine Leistungen in den vergangenen vier Jahren auf FondsNote 2 hochgestuft. Seit Anfang 2005 verantworte Wojciech Stanislawski den Comgest-Indien-Fonds. Wie bei allen Comgest-Fonds setze Stanislawski dort auf hochprofitable Unternehmen, die unabhängig vom Auf und Ab Konjunktur stark wachsen könnten und solide Finanzen aufweisen würden. Im Portfolio des Comgest Growth India halte Stanislawski lediglich 29 Einzelaktien. Zu seinen Favoriten würden beispielsweise der Versorger Power Grid, die IT-Aktie Infosys, der Konsum- und Tabakwert ITC und der indische Autohersteller Maruti Suzuki India zählen, die zusammen auf ein Gewicht von 22 Prozent kommen würden.

Auch der MainFirst avant-garde Stock Fund gehöre zu Aufsteigern in diesem Monat. Ihn bewerte Euro Advisor Services nun mit FondsNote 1. Interessant dabei: Fondsmanager Anko Beldsnijder wechsle Anfang 2016 von MainFirst Asset Management zu Fidecum und nehme seinen europäischen Aktienfonds mit zum neuen Arbeitgeber. Seinen Anlagefokus auf Quality-Growth-Werte möchte der Niederländer dabei nicht verändern. Auch die ISIN des Fonds bleibe erhalten. Bei Fidecum treffe Beldsnijder auf Fondsmanager Hans-Peter Schupp. Der Fidecum-Gründer manage den mit FondsNote 2 bewerteten Value-Fonds Fidecum Contrarian Value Euroland.

Globale Dividendenfonds würden seit einiger Zeit zur Schwäche neigen. So habe Euro Advisor Services den DWS Top Dividende und den M&G Global Dividend bereits auf FondsNote 3 runtergestuft.

Nun habe es den BL Equities Dividend (ISIN LU0309191491 / WKN A0MWCV) ebenfalls erwischt. Auch ihn würden die Experten nur noch mit FondsNote 3 bewerten. Beim Fonds von Banque de Luxembourg Investments liege dies vor allem an seiner niedrigen US-Quote. Fondsmanager Guy Wagner halte nur 15 Prozent in US-Aktien. Auf diese Weise habe er kaum von der Dollar-Stärke der vergangenen Monate profitiert.

Zudem tue sich der BL-Fonds traditionell schwer in starken Bullenmärkten. Dagegen habe er bislang besonders in schwierigen Zeiten überzeugt. Im Jahr 2008 habe er zum Beispiel "nur" 26 Prozent eingebüßt, während der iShares MSCI World ETF in dieser Zeit 37 Prozent verloren habe. Auch der StarCapital Argos leide unter der Stärke des US-Dollars und sei auf FondsNote 2 runtergestuft worden. Zwar würden die beiden Fondsmanager Peter E. Huber und Michael Merz attraktiv verzinste US-Firmenbonds halten, würden das Währungsrisiko bei diesen Titeln aber absichern. Hintergrund: Huber und Merz würden zwar global investieren, würden aber keine großen Währungswetten eingehen. Dies gelte auch für den defensiveren StarCapital Bondvalue, der ebenfalls FondsNote 2 trage.

Auf Anhieb FondsNote 1 habe der SPDR S&P 400 US Mid Cap ETF erreicht, mit dem Anleger in 400 US-Nebenwerte investieren könnten. Indexfonds seien eine gute Wahl bei US-Nebenwerten. Euro Advisor Services bewerte dort 28 Fonds und acht ETFs mit einer FondsNote. Die ETFs würden im Schnitt die Note 2,0, die Fonds die Note 2,9 tragen. (Ausgabe Dezember 2015) (16.12.2015/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
44,181 € 42,295 € -   € 0,00% 28.01./11:25
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00B03DF997 A0D9E5 44,96 € 25,37 €
Werte im Artikel
44,18 plus
+4,46%
68,94 plus
+1,92%
-    plus
0,00%
141,47 minus
-0,13%
117,70 minus
-0,59%
148,65 minus
-0,75%
144,15 minus
-1,45%
57,46 minus
-1,71%
91,33 minus
-1,89%