Berenberg activeQ Eurozone Equities R: 11/2019-Bericht, Wertzuwachs von 2,30% - Fondsanalyse


09.12.19 10:30
Berenberg

Hamburg (www.fondscheck.de) - Ziel der Anlagepolitik beim Berenberg activeQ Eurozone Equities R ist die Selektion fundamental unterbewerteter Aktien, die sich in einer attraktiven Trendphase befinden und darüber hinaus eine Resistenz in fallenden Marktphasen bewiesen haben, so Boris Jurczyk, Fondsmanager bei Berenberg.

Basierend auf einem rein quantitativen Investmentprozess investiere der Fonds in Aktien aus der Eurozone, die die Mindestanforderungen der Experten an Liquidität erfüllen würden. Die Aktienselektion erfolge nach einem systematischen und transparenten Bottom-up-Ansatz. Die Wertpapierleihe sei ausgeschlossen. Name des Fonds bis 28.02.2019: Berenberg European Equity Selection.

Zu Monatsanfang hätten die weltweiten Aktienmärkte Zugewinne verzeichnen können, die durch die Hoffnung auf einen Phase 1-Deal erklärt werden könnten. Zudem habe Ende Oktober ein harter Brexit abgewendet werden können, was sich unterstützend auf die Marktentwicklung ausgewirkt habe. Profitiert davon hätten vor allem zyklische Titel, die somit ihre Rally des Vormonats fortgesetzt hätten.

An der Bewegung zu Monatsanfang habe der Fonds wegen seiner defensiven Charakteristik nur bedingt partizipieren können, habe es jedoch geschafft, im weiteren Verlauf wieder an die Benchmark heranzurücken. Zu den größten Gewinnern würden Iliad (+25,77%), HelloFresh (+15,62%) und die Banca Mediolanum (+19,91%) gehören. Auf Gegenseite würden Casiono Guichard-Perrachon (-17,47%), Almirall (-8,32%) und Gerresheimer (-7,61%) zu den größten Verlieren zählen. (Stand vom 29.11.2019) (09.12.2019/fc/a/f)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
125,28 € 125,28 € -   € 0,00% 16.07./16:43
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1C2XN2 A1C2XN 158,32 € -   €