BGF European High Yield Bond-Fonds: Eine Anlageklasse rückt immer stärker in den Fokus - High-Yield-Anleihen


17.11.15 11:00
Euro fondsxpress

München (www.fondscheck.de) - Die Experten von "Euro fondsxpress" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe den BGF European High Yield Bond-Fonds (ISIN LU1191877379 / WKN A14WNP, thesaurierend; A2) vor.

Auch wenn es jüngst mit High-Yield-Fonds nicht mehr allzu viel zu holen gegeben habe, würden sie dennoch zu einer der attraktivsten Anlageklasse gehören. Langfristig habe man mit ihnen aktienähnliche Erträge erzielen können. BlackRock, der weltgrößte Vermögensverwalter, habe bislang nur einen US sowie einen globalen High-Yield-Fonds im Angebot gehabt. Nun würden sie dies um ein europäisches Pendant erweitern.

Gemanagt werde der Fonds von Michael Phelps, verantwortlich für alles, was mit Unternehmensanleihen zu tun habe. Neben dem neuen BGF European High Yield Bond manage er auch noch den BSF European Credit Strategies und den BGF Long/Short Credit.

Beim neuen Fonds investiere Phelps vorwiegend in Anleihen mit "BB" und "B"-Rating. Im Durchschnitt würden die Papiere im Fonds ein "B+"-Rating aufweisen. Mindestens 70 Prozent des Portfolios würden auf Anleihen in der Ratingkategorie unterhalb eines Investment-Grades entfallen. Den Vorteil solcher Papiere sehe Phelps vor allem in der geringen Sensibilität gegenüber Zinserhöhungen. "Denn Hochzinspapiere reagieren tendenziell weniger empfindlich auf Zinsänderungen als andere Anleihen", sage er.

Zudem hätten die Anleihen im Fonds relativ geringe Restlaufzeiten. Die durchschnittliche Duration liege bei 3,66. Trotzdem betrage die aktuelle Verzinsung immerhin knapp 5,6 Prozent. Phelps habe im Gegensatz zum Index besonders Anleihen von Kommunikations- und Großhandelsunternehmen übergewichtet. Untergewichtet habe er hingegen Anleihen von Konsumgüter- und Kapitalgüterfirmen. Als weiteres Argument führe Phelps folgendes an: "Zudem stützt der Konjunkturaufschwung in Europa die Bonität der Unternehmen und bietet Anlagechancen im Hochzinssegment. Parallel dazu beobachten wir einen Trend zu sinkenden Ausfallraten, die auf niedrigem Niveau verharren dürften."

Derzeit gebe es auf der Rentenseite wohl kaum Alternativen zu High-Yield-Fonds. Denn von Staatsanleihen dürfe man mittelfristig nur wenig erwarten. (Ausgabe 46 vom 13.11.2015) (17.11.2015/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10,72 € 10,69 € 0,03 € +0,28% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1191877379 A14WNP 11,21 € 10,62 €
Werte im Artikel
10,72 plus
+0,28%
-    plus
0,00%