Argentum Performance Navigator auf Erfolgskurs


03.02.11 15:07
Argentum Asset Management

Husum (aktiencheck.de AG) - Es war ein erfolgreiches Jahr 2010 für die Anleger und Manager des Multi-Asset Fonds Argentum Performance Navigator, so die Experten von Argentum Asset Management.

Während sich die Investoren über eine hervorragende Wertentwicklung von 24,4% im Jahr 2010 gefreut hätten, habe das Management zahlreiche Auszeichnungen und Preise renommierter Ratingagenturen sowie der Presse entgegengenommen. So habe der Argentum Performance Navigator im Dezember seitens Morningstar das Fünf-Sterne Rating mit der Dreijahreswertung erhalten: "Return - High/Risk - Low". Die volle Punktzahl von fünf Sternen habe es parallel von der Ratingagentur FWW gegeben.

Nun dürfe das Management-Team um Thorsten Mohr, Geschäftsführer der Argentum Asset Management GmbH aus Husum, auch noch eine "handfeste Auszeichnung" entgegennehmen, den "Goldenen Bullen" der Zeitschrift "EURO" aus dem Finanzen-Verlag. "Als bester Dachfonds in seiner Kategorie ausgezeichnet zu werden, das ist schon ein ganz besonderes Gefühl", so Thorsten Mohr.

Trotz Finanzkrise habe der Fonds mit seinem vermögensverwaltenden Ansatz ein Plus von jährlich von 6,4% seit Auflegung im November 2007 erwirtschaftet. Auf das Geheimnis des Erfolges angesprochen, habe Mohr eine einfache wie einleuchtende Erklärung:

"Unabhängigkeit, Können und Mut zur Entscheidung sind die drei Schlüsselfaktoren. Wir sind bei unserer Anlageentscheidung ausschließlich unseren Anlegern verpflichtet. Und da wir selber zu den größeren Investoren gehören, haben wir natürlich auch ein Eigeninteresse an einer entsprechend guten Wertentwicklung." Dass immer wieder die vermeintlich "kleinen" Investmenthäuser zu den Besten gehören würden, sei für ihn plausibel: "Neben der höheren Flexibilität sind wir viel näher am Kunden. Ein Produkt nur aus Marketinggründen aufzulegen käme aus Kostengründen schon gar nicht infrage. Wir müssen bereits im Vorfeld unsere Investoren durch Leistung überzeugt haben, um überhaupt genügend Kapital anvertraut zu bekommen."

Mit einem Fondsvolumen von 40 Millionen Euro sei der Argentum Performance Navigator deutlich über der kritischen Marke, um profitabel zu sein.

Dass der Erfolg nun zu unkontrollierten Mittelzuflüssen führe, halte Mohr für unwahrscheinlich: "Für Banken und große Vertriebe ist unsere Strategie wenig attraktiv. Zum einen ist das Agio mit moderaten 3,5% nicht reizvoll, zum anderen passt der Fonds als eher pflegeleichtes Produkt nicht in kurzfristig orientierte Kundendepots."

Den sinnvollsten Vertriebsweg sehe Mohr über unabhängige Berater und Vermögensverwalter: "Aus unserer Historie heraus ist eine solche Partnerschaft viel näher liegender. Der persönliche Kontakt und die daraus entstehenden Synergien im Rahmen einer langfristigen Partnerschaft entspricht eher unserer Vorstellung." Daher seien für ihn negative Auswirkungen eines steigenden Fondsvolumens auf die Wertentwicklung kein Thema: "Bis dahin ist noch viel Luft. Auch wenn wir immer ein konzentriertes Portfolio im Fonds haben werden und weiterhin die Chancen in weniger beachteten Märkten nutzen wollen, bietet der Markt entsprechend breite Investitionsmöglichkeiten."

Aktuell sei der Fonds fast ausschließlich in Aktienfonds investiert, der Schwerpunkt liege bei den europäischen Nebenwerte und den Rohstoffen. Der Anteil der Emerging Markets sei zu Beginn des Jahres deutlich reduziert worden. Das Management rechne mit einer "Verschnaufpause" nach den deutlichen Kursanstiegen in den vergangenen zwei Jahren. (03.02.2011/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
184,52 € 184,76 € -0,24 € -0,13% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0MY0T1 A0MY0T 187,24 € 136,10 €